Landtag beschließt höhere Bezüge für Beamte

Niedersachsens Beamte bekommen rückwirkend ab 1. März mehr Geld.

Der Landtag in Hannover hat am 18.06.2019 den Weg frei gemacht für eine Anpassung der Beamten-Bezüge. Niedersachsens rund 230 000 aktive und pensionierte Staatsdiener erhalten damit rückwirkend zum 1. März mehr Geld. Die Erhöhungen sind in drei Schritten um insgesamt 7,76 Prozent geplant. Rückwirkend zum 1. März ist ein Plus von 3,16 Prozent - mindestens jedoch 100 Euro - geplant. Die rückwirkenden Zahlungen sind für September geplant.
Ein Jahr später sind 3,2 Prozent mehr angesetzt, ab dem 1. März 2021 dann sollen die Bezüge um 1,4 Prozent gesteigert werden. Abweichend davon erhöhen sich die Anwärtergrundbeträge rückwirkend zum 1. März und 1. März 2020 jeweils um einen Festbetrag von 50 Euro. Damit wird die Besoldungserhöhung jeweils von Juni auf März vorgezogen..

Quelle: https://www.stk.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/kabinett-bringt-besoldungserhoehungen-fuer-niedersachsens-beamtinnen-und-beamte-auf-den-weg-176104.html

RI - 18.06.2019

Zurück